Cidre. (und Erdbeeren).

Cidre boucheIch bin ja eigentlich kein großer Freund frischer Früchte. Ja, sicher, ein Stück Obst zum Frühstück. Aber mehr? Dazu fehlt mir doch meist die Gelegenheit. Oder die Zeit. Oder beides. Woran ich dann aber doch sehr häufig nicht vorbeikomme, sind frische Erdbeeren. Die ich natürlich ausschließlich wegen ihres köstlichen Geschmacks esse, und nicht etwa, weil ich sie als Zutat zu irgendwelchen Zaubertränken bräuchte. Zumal alle neuzeitlichen Zaubertränke, die irgendwie mit Erdbeeren zu tun haben, meist vor allem Halluzinationen, schlechten Schlaf und ordentliche Kopfschmerzen herbeizaubern. Und zwar in dieser Reihenfolge. Also esse ich die frischen Erdbeeren lieber so, wie sie vom Feld kommen. Und trinke, da es zur Erdbeerzeit in der Regel schon recht warm ist, natürlich gerne etwas ebenso Fruchtiges wie Erfrischendes dazu: Cidre. Weiterlesen